Ursachen

 

Die Ursachen für den technischen ElektroSmog sind vielfältig. Zunächst unterscheiden wir zwischen niederfrequenten (NF) und hochfrequenten (HF) Ursachen:

Zu den NF-Ursachen zählen u.a. Hausstrom, Büro- und Haushaltsgeräte, Bahnstrom, Trafohäuschen, Hochspannungsleitungen und andere.

Zu den HF-Ursachen zählen u.a. alle Handys, deren Sendemasten, Richtfunkantennen, Radio- und Fernsehantennen, Radar, Militärantennen, Abhörantennen und viele mehr, die uns u.U. sogar nicht bekannt sind.

Im Einzelnen unterscheiden wir folgende 3 Haupt-ElektroSmog-Störquellen:

Kreis

 1. NF – Elektrische Wechselfelder:

Sie entstehen als Folge elektrischer Wechselspannung in sämtlichen Installationen, Kabeln und Steckdosen und Verteilerdosen in Wänden, Decken und Böden, Hausanschlüsse, und deren Versorgung dorthin, alle Elektrogeräte, Erd-, Frei- und Hochspannungsleitungen.

Raum1

  • Schutz-Maßnahmen: zu den Verursachern Abstand halten, Netzfreischalter einbauen, geerdete Zuleitungen.

 

Im Gegensatz dazu:

2. NF – Magnetische Wechselfelder:

Sie entstehen als Folge von fließendem Wechselstrom. Die Quellen entsprechen denen vorgenannten; dazu kommen u.a. Trafos und Motoren.

Raum2

  • Schutz-Maßnahmen: zu den Verursachern Abstand halten, abgeschirmte Zuleitungen,

Übersicht von Ursachen elektrischer und magnetischer NF-Wechselfelder im Schlafbereich:

 Raum 4Raum5

Raum6

Geeignete, einfache Schutzmassnahmen im Schlafbereich:

Raum7 Raum8

Übersicht von anderen Beispiel-Ursachen elektrischer und magnetischer NF-Wechselfelder in unserer selbstgeschaffenen Umgebung:

FönAutoelektrik  Radiowecker

 WasserbettZahnbürsten

Heidecken kühl Rasierer

Dagegen

3. HF- Elektromagnetische Wellen:

Als Folge von Sendern jeglicher Art, z.B.: TV- und Hörfunksender, Mobilfunk, Daten-, Bündel-, Flug-, Richtfunk, Radar, Militär und speziellen Geräten (Mikrowellenherde, Handys, DECT- und andere Schnurlostelefone, WLAN, Babyphone etc.) sind HF-Elektromagnetische Wellen allgegenwärtig; ihre Quellen nicht immer gleich sichtbar (Radar, Mobilfunkmasten etc.).
Übersicht von HF-Quellen:
TV Handy

HandymastenWLAN

Bluetooth Mirkowelle Baby

  • Schutz-Maßnahmen: sind nicht nur teuer und aufwändig; wer will sich schon gern von den bequemen und liebgewonnenen Errungenschaften moderner Zivilisation – siehe oben.

Auf jeden Fall gilt: Erst messen, dann abschirmen mit unterschiedlichen  Maßnahmen.

Die folgenden 2 Ursachen werden leider selten beachtet, obwohl sie vor allem Allergikern erhebliche Probleme bereiten können:

4. Elektrische Gleichfelder / Elektrostatik:

Sie entstehen durch elektrische Gleichspannungen an Kunststoffoberflächen (auch Tapeten), Synthetik Teppichen,  -gardinen, -textilien (Bettwäsche!!!), Lacken, Oberflächenbeschichtungen, Bildschirmen, Stofftieren etc.

  • Schutz-Maßnahmen: zu den Verursachern Abstand halten,  Synthetik gegen Naturmaterialien tauschen (nicht immer einfach / gewollt… Dessous J)

5. Magnetische Gleichfelder / Magnetostatik:

Sie entstehen u. a. durch künstlich magnetisiertes Metall wie Stahl (Stahlrahmen von Betten, Federkernmatratzen, Möbeln etc.) Diese „künstlichen“ Magnetfelder verzerren und überlagern das natürliche Erdmagnetfeld.

  • Schutz-Maßnahmen: zu den Verursachern Abstand halten,  Schlafplatzänderungen, Austausch von z.B. den oben aufgeführten Einrichtungsgegenständen.

 

Weiter zu: Grenzwerte Wer produziert was? Fazit Hinweise
Zurück zu: …aus Sicht der Verträglichkeit Einleitung Willkommen