Ergänzende Methoden

Hier handelt es sich um Messverfahren, die auf jeden Fall zur Abrundung der vorgenannten Methoden dienen:

1. Mit sog. Taupunktmessgeräten werden die Umgebungstemperatur, die Oberflächentemperatur des Materials und die Taupunkttemperatur gemessen. Letztere Temperaturangabe zeigt, ab welcher Temperatur sich an der Materialoberfläche Kondenswasser mit Schimmelpilzen bildet.

taumessgerät

2. Mit Anemometern misst man die vor allem die Luftströmungsgeschwindigkeit um Undichtigkeiten (wo es zieht – die Luft durchpfeifft) festzustellen.

Anemometer

Alle vorgenannten Methoden dienen vor allem dem Zweck Kosten zu ersparen bzw. zu reduzieren, bevor - gerichtliche Beweissicherungsverfahren mit entsprechenden Gutachten durchgeführt werden - kostenintensive Sanierungsmassnahmen (z.B. Wandinjektionen) in Auftrag gegeben werden, die nicht immer das erwartetet Ergebnis bringen.

Zurück zu: Materialzerstörende Methode Zerstörungsfreie Methode Ursachen Nutzungsfeuchte Ursachen Baufeuchte Feuchtigkeit im Haus Einleitung Willkommen